Mediation ist ein unbürokratisches Verfahren, Konflikte zu lösen.

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Sachverständige bin ich als Mediatorin tätig. Ich habe eine umfangreiche Ausbildung von über 200 Stunden zur Mediatorin absolviert.

Als Sachverständige habe ich schon sehr oft erlebt, dass es zwischen Mietern und Vermietern, Eigentümergemeinschaften, Bauherrn und Handwerkern meistens gar nicht ausschließlich um den Sachverhalt des Konfliktes an sich geht, sondern sehr häufig um Mißverständnisse oder Ärger.

Letztlich haben i.d.R. alle Beteiligten Interesse an einer schnellen Lösung. Dennoch entstehenden oftmals derart auseinander driftende Positionen, die eine Lösung des Konflikts häufig schwer bis unmöglich machen und häufig in einem Rechtsstreit enden. Wie dieser Rechtsstreit letztlich ausgeht, weiß keiner vorab zu sagen . Manchmal gewinnt eine Partei und die andere unterliegt; häufig enden Prozesse aber für alle Beteiligten mit einem immensen Zeit-, Nerven- und Geldaufwand.

Dies ist in einer Mediation anderes: Mit Hilfe des Mediationsverfahrens lassen sich die verschiedenen Positionen aufbrechen, die Interessen der Beteiligten herausarbeiten und neue, kreative und eigenverantwortliche Lösungen entwickeln, die alle Beteiligten zufriedenstellen und die rechtsverbindlich vereinbart werden. Eine Mediation ist daher meist effektiver, günstiger, schneller und die Beteiligten selbst kommen mit ihren Anliegen und dem aufgestauten Ärger zu Wort. Ich als Mediatorin sorge dafür, dass dies in einem ruhigen Rahmen geschieht. Dabei bin ich allparteilich und neutral.